Widerrufsbelehrung und AGB - Brings-Ticket

Direkt zum Seiteninhalt

Widerrufsbelehrung und AGB

Widerrufsbelehrung

Rückgabe- und Widerrufsrecht von Tickets, abgesagte/verlegte Veranstaltungen

Bei der Bestellung von Tickets besteht gemäß BGB § 312 b Absatz Nr. 6 kein Rücktritts-/
Widerrufsrecht, d.h. dass ein Umtausch oder die Rückgabe der von Ihnen erworbenen
Tickets generell nicht möglich ist, es sei denn, dass die Veranstaltung abgesagt oder verlegt werden muss.
Im Falle einer Konzertabsage bzw. Konzertverlegung erhält der Besteller nach
Rücksendung der Tickets den Ticketwert per Überweisung zurück. Die Erstattung der
Bearbeitungsgebühren incl. der Versandkosten ist gänzlich ausgeschlossen.

TICKET-AGB DER BRINGS PRODUKTIONS GBR

1. ZAHLUNG DER TICKETS:

Die Tickets müssen unmittelbar bei Buchung vollständig bezahlt werden. Die Preise in Euro beinhalten Gebühren zzgl. Versand- und Bearbeitungskosten. Eine Zusendung der Tickets erfolgt erst bei vollständigem Zahlungseingang.

2. RÜCKTRITT ODER UMBUCHUNG DES KUNDEN

Die Rücknahme oder der Umtausch bestellter Tickets ist nicht möglich. Nicht abgenommene bzw. nicht vollständig bezahlte Tickets bleiben im Besitz der Brings Produktions GbR zur
anderweitigen Verwertung.

3. RÜCKTRITT DER BRINGS PRODUKTIONS GBR


Ferner ist die Brings Produktions GbR berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, beispielsweise falls höhere Gewalt oder andere von der Brings Produktions GbR nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen. Die Brings Produktions GbR hat den Kunden von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Im Falle des Rücktritts hat der Kunde
keinen Anspruch auf Schadensersatz gegen die Brings Produktions GbR.

4. STORNIERUNG

Die Brings Produktions GbR behält sich vor, unabhängig von Regressansprüchen wegen Nichterfüllung, Bestellungen kostenpflichtig zu stornieren, wenn der Gesamtrechnungsbetrag nicht innerhalb von 14 Kalendertagen ab Buchungsdatum vollständig bezahlt ist. Nicht bzw. nicht vollständig bezahlte Eintrittstickets bleiben im Besitz der Brings Produktions GbR.

5. AUSHÄNDIGUNG DER TICKETS


Der Versand der Eintrittskarten erfolgt nach vollständiger Bezahlung. Die Brings Produktions GbR behält sich vor, die Eintrittskarten an einem von der Brings Produktions GbR bestimmten Ort und Zeitpunkt auszuhändigen.

6. LIEFERUNG DER TICKETS

Die Lieferung der Tickets erfolgt durch die Brings Produktions GbR. Sollten Eintrittskarten, die die Brings Produktions GbR Ihnen bestätigt hat, aus von der Brings Produktions GbR nicht beeinflussbaren Gründen nicht verfügbar sein, so behält die Brings Produktions GbR sich vor, Ihnen entsprechend gleichwertige Tickets für die Veranstaltung auszuhändigen.

7. EIGENTUM DER TICKETS

Alle Eintrittstickets sind bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Brings Produktions GbR.

8. VERLUST VON TICKETS


Verliert der Karteninhaber Tickets oder kommen sie ihm in seinem Verantwortungsbereich abhanden, ist die Brings Produktions GbR nicht zur Ersatzbeschaffung verpflichtet.

9. ÜBERPRÜFUNG VON TICKETS

Der Ticketkäufer hat die ihm gelieferten Tickets unmittelbar nach Erhalt auf ihre Ordnungsmäßigkeit und die Übereinstimmung mit der Bestellung (insbesondere richtige Veranstaltung, Datum, Kartenanzahl, Platzkategorie, Ticketpreis) zu überprüfen. Solche und andere offensichtliche Abweichungen bzw. Mängel sind aufgrund der Fristzwänge des Veranstaltungsgeschäftes binnen fünf Kalendertagen nach Zugang der Eintrittskarten bzw. im Falle kurzfristigerer Bestellungen bis drei Kalendertage vor der Veranstaltung bei der Brings Produktions GbR schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) geltend zu machen, um der Brings Produktions GbR die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben. Die Brings Produktions GbR ist berechtigt, verspätete Einwendungen zurückzuweisen.

10. NICHT EINGEGANGENE TICKETS

Einwendungen wegen nicht eingegangener Tickets sind der Brings Produktions GbR spätestens zehn Kalendertage nach vollständiger Bezahlung bzw. im Falle kurzfristigerer Bestellungen bis drei Kalendertage vor der Veranstaltung schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) mitzuteilen, um der Brings Produktions GbR die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben, z.B. in Form von Einlassregelungen. Die Brings Produktions GbR kann verspätete Einwendungen ablehnen. Soweit aus verspäteten Mitteilungen über Unstimmigkeiten der
gelieferten Tickets bzw. über deren ausbleibende Zustellung Beweisunsicherheiten folgen, geht dies stets zu Lasten des Ticketkäufers.

11. WEITERVERKAUF VON TICKETS

Der Weiterverkauf von erworbenen Tickets zu einem höheren Preis als dem auf dem Ticket angegebenen Endpreis ist untersagt. Ein gewerblicher Weiterverkauf ist nicht gestattet. Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung. Die Tickets verlieren ihre Gültigkeit.

12. GÜLTIGKEIT DER TICKETS


Das Ticket verliert beim Verlassen des Veranstaltungsortes ihre Gültigkeit und ist nach dem Veranstaltungsbesuch nicht auf andere Personen übertragbar.

13. NUTZUNG ÖFFENTLICHER NAHVERKEHR


Wenn ein verkauftes Ticket auch zur Nutzung als Fahrkarte im öffentlichen Nahverkehr berechtigt, besteht insoweit zwischen dem Kunden und dem Beförderungsunternehmen ein gesondertes, von der Brings Produktions GbR lediglich vermitteltes Vertragsverhältnis, für das die Bestimmungen des jeweiligen Verkehrsverbunds bzw. Verkehrsunternehmens (vgl. u.a. VRS-Gemeinschaftstarif unter www.vrsinfo.de) gelten. Die Berechtigung zur Nutzung
der Eintrittskarte als Fahrkarte zum/vom Veranstaltungsort gilt nur für die Person, die die Eintrittskarte zum Veranstaltungsbesuch nutzt. Somit ist insbesondere auch die entgeltliche oder unentgeltliche Überlassung von Tickets mit Fahrberechtigungsfunktion an andere Personen nach dem Veranstaltungsbesuch untersagt. Im Hinblick auf die Gültigkeitsdauer der Fahrscheinberechtigung vor und nach der Veranstaltung gelten die Bestimmungen des jeweiligen Verkehrsverbunds bzw. Verkehrsunternehmens.

14. DATENSCHUTZ

Die personenbezogenen Daten der Ticketkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt.

15. BILD- UND TONAUFNAHMEN

Der Ticketerwerber bzw. -inhaber nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der Brings Produktions GbR jederzeit gemacht werden können, und genehmigt dies durch den Kauf des Tickets ausdrücklich. Er genehmigt ebenso, diese Bildaufnahmen über einen Sender oder das Internet bzw. andere moderne Kommunikationswege wahrnehmbar zu machen.

16. ZUWIDERHANDLUNG

Bei Zuwiderhandlung gegen die Brings Produktions GbR -Geschäftsbedingungen behält sich die Brings Produktions GbR bzw. der Hausrechtsinhaber vor, den Karteninhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen bzw. ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen. Den Anweisungen des Hausrechtsinhabers und der Security ist Folge zu leisten.

17. SCHLUSSBESTIMMUNGEN


Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Geschäftsbedingungen für den Einzelticketverkauf haben schriftlich zu erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.Zahlungsort ist der Sitz der Brings Produktions GbR. Ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz der Brings Produktions GbR. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzungen des Paragraphen 38 Absatz 1 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der Sitz der Brings Produktions GbR. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei beidseitigem Handelskauf ist der Sitz der Brings Produktions GbR alleiniger Gerichtsstand. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen unwirksam oder nichtig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Stand: August 2014

Zurück zum Seiteninhalt